06
Ok
Der Ursprung als Hochzeit
06.10.2020 20:00

Die Zeit um das Hochfest des Hl. Franz von Assisi herum ist für mich immer sehr aktiv und berührend...

Ich finde es schön, dass es in vielen Pfarreien Tiersegnungen gibt, in Anlehnung an den Ordensgründer und dessen Liebe zur Schöpfung. Manchmal fehlt mir ein Haustier – aber ich mag kein Tier mehr in einem gläsernen Gefängnis halten, mir sind sie lieber in freier Natur und Zeit habe ich auch nicht mehr so viel. Vielleicht gibt es für mich einmal ein Patentier im Tierschutzheim, mehr aber nicht mehr. Ich bin aber froh um die Erfahrungen, die ich machen durfte und bewahre mir "meine Schnügel" alle in liebevoller Erinnerung. Es ist schön, dass Menschen sich den Tieren und somit Gottes Schöpfung annehmen!

Spitzkirche, Rheinau ZH
An den Ufern der Klosterinsel
Schlüsselstelle...

Ich weiss noch, wie Gott sich meiner erbarmte und mir die Entscheidung zur Rettung ermöglichte. Es war der 03. Oktober 2017, um 16:21 Uhr Ortszeit. Ich erinnere mich noch genau an das Wetter, an jedes einzelne Wort, das fiel... Es war ein unbeschreiblich inniger Moment. Und jedes Jahr besuche in den Ort dieser wunderbaren Begegnung, in tiefer Dankbarkeit. Ich sass genau dort, wo heute prächtige, weisse Blumen in einem Topf erblühen – rein wie der Neubeginn, der mir geschenkt wurde; glasklar ist seither manche Erkenntnis, wie das Wasser des Rheins, mit dem ich meine Stirn damals bekreuzigte...

Und so ging es vergangenen Sonntag (statt samstags, das Wetter war schlecht), nach der Heiligen Messe in der Mariamadgalena-Kirche in Rafz, direkt weiter nach Rheinau, zur Mariamagdalena-Kapelle, die an der äussersten Spitze der dortigen Klosterinsel liegt, inmitten von Gottes wunderbarer Schöpfung. Es ist ein Ort mit starker Ausstrahlung, fast ungeachtet der wuchtigen Kirche der einstigen Benediktinerabtei. Dort tanzt die Sonne auf dem sanft wiegelnden Rhein, Schwäne leisten einen Gesellschaft und es gibt viele Libellen... Ein kleiner Garten Eden, wenn man so will.

Es war mir, einmal mehr, ein schönes "Heimkommen" dorthin! In Rheinau machte ich ja meine Ausbildung zur Pflegebetreuerin und fand eben zum Glauben; es war eine intensive und sehr zentrale Zeit dort für mich.
Mir fiel erst später auf, dass Gott keinen Zufall walten lässt: Ich fand genau zum Transitus des Hl. Franz von Assisi zum katholischen Glauben, inmitten der Natur!!!

Schwester Wasser und Mutter Erde

Montags feierten die Minderbrüder in Zürich ausserdem das Hochfest unseres Ordensgründers und ich freute mich extrem darüber, dass meine Mutter es ebenfalls einmal in die Stadt schaffte und jene Leute endlich kurz kennenlernen konnte, die mir so viel bedeuten. Es freut mich zudem jedes Jahr aufs Neue, wie gut die Feier jeweils besucht ist, trotz dem kirchlichen Schwund an Mitgliedern... Totgesagte leben wohl länger! ;)

Hallo, Herr Untermieter! :)
Gottes Gnade

Kommentare