10
Ok
Matthäus 6, 25-26
10.10.2020 19:40
Wundertätige Maria, Züri/Liebfrauen

Heute passt das Bildnis der gnadenspendenden Gottesmutter in der Zürcher Liebfrauenkirche ganz besonders gut, denn nur unmittelbar eine bis wenige Strassen entfernt wurde ich heute mehr als reichlich beschenkt.

Eigentlich ging ich nur in die Stadt, um im Secondhandladen der Heilsarmee nach Winterpullis Ausschau zu halten. (Ich fand tatsächlich einen, einen sehr guten sogar, der gut wärmt und in Braun gehalten ist, aus guter Baumwolle usw.)

Nach der Mittagsandacht in der leeren Liebfrauen wollte ich mich im nahen, christlichen Buchhandel mit Gaben eindecken, die ich ganz gerne einmal verschenke: Wunderbare Medaillen, Kinderbüchlein, Evangelien im Taschenformat usw. Da ich fast nichts mehr zu Geben hatte, sammelte sich schnell ein ordentlicher Haufen an... Als ich diesen bezahlen wollte, meinte der Verkäufer zu mir, dass die andere Kundin, die mit mir im Laden war, einen Impuls hatte und mir alles bereits bezahlt hat, in aller Stille. Die ganze Ansammlung!!! Ich war tief bewegt und hab wirklich fast geweint, war ich doch so beschäftigt, dass ich sie nicht einmal genau beachtet hatte... Möge der HERR sie segnen, für ihre Grosszügigkeit und ihr gutes Herz!

Weiter fand ich im Hauptbahnhof, inmitten der Durchgangspassage, einen ganzen Franken. Ich finde öfters mal Münzen, meistens Räppler. Gleich einen Franken zu finden ist dann aber schon eher unüblich! Ich habe ihn als Spende der Kirche überlassen und dankte Gott, einmal mehr, für einen wachen Blick.

Gottes Gnade

Kommentare