Wundertätige Medaille (Vorder- & Rückseite)
Wundertätige Medaille

durch Marias Fürbitte zu Gottes Gnade

EUR0.00
Auf Lager
In den Warenkorb

Beschreibung

Im Jahr 1830 erschien der Pariser Nonne Catherine Labouré mehrfach die Heilige Gottesmutter und beauftragte sie damit eine Medaille prägen zu lassen, zum Heil der ganzen Welt.

Auf der Vorderseite prangt das leuchtende Bild Mariens bei ihren Erscheinungen sowie der Aufruf zum Gebet: "O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen!"
Auf der Rückseite thront das Kreuz Jesu über einem M (für Maria), gesäumt von den 12 Sternen der Apostel und den flammenden Herzen von Jesus und Maria.

Alle, die diese Medaille im Vertrauen tragen – am besten um den Hals – werden die grosse Gnade des HERRN erfahren, so sagte Maria zu Schwester Catherine. Seit Beginn der Verbreitung sind zahlreiche, wundersame Heilungen und Fügungen dokumentiert, weswegen die Marienmedaille schon früh im Volksmund als wundertätiges oder wunderbares Kleinod bezeichnet wurde. So wird sie bis heute in grossen Mengen weltweit als Geschenk des Himmels verteilt.

Die Medaille ist ca. 27 mm gross (ohne Öse), mit deutscher Prägung und aus solidem Metall mit goldenem Finish gefertigt.
Sie wurde von einem Priester gesegnet und kommt mit einem Informationsflyer.
Auf Wunsch fertige ich gerne passend dazu eine Halskette aus Garn.